Microsoft übernimmt als erster der großen Anbieter von Cloud-Diensten den Standard ISO/IEC 27018. Dieser weltweit erste internationale Standard für Datenschutz in der Cloud wurde mit dem Ziel entwickelt, ein einheitliches und international gültiges Konzept zu schaffen, um in der Cloud gelagerte personenbezogene Daten zu schützen.

Von unabhängiger Seite hat nun das British Standards Institute (BSI) überprüft, dass zusätzlich zu Microsoft Azure auch Office 365 und Dynamics CRM Online mit den „Codes of Practice“ des Standards zum Schutz von personenbezogenen Daten (Personally Identifiable Information, PII) in Public Clouds entsprechen. Zudem wurde dieser Test für Microsoft Intune vom Bureau Veritas durchgeführt.

Mehr in diesem englischsprachigen Microsoft Blog …