Ab heute kann man auf das brandneue Betriebssystem von Microsoft umsteigen: Windows 10! Es ist in 190 Ländern und 111 Sprachen verfügbar und enthält viele Neuerungen und weitere aktuelle Features.
Mit der neuen Version kommt ein neues Startmenü, oder anders betrachtet sieht es so aus als wäre das beliebte alte Startmenü aus Windows 7 wieder zurück. Es erscheint auf der linken Seite als gewohnte Programmleiste und beinhaltet wichtige Funktionen und häufig genutzte Programme.

Eine alphabetisch angeordnete Programmliste wird durch einen Klick auf „Alle Apps“ sichtbar. Gleich anbei befindet sich der „Ein/Aus“ (Power) Button, der an seinem neuen Platz schnell erreichbar ist.

Neu ist auch, dass Apps beim Öffnen über das Startmenü zunächst in einem Fenster auf dem Desktop ausgeführt werden, analog zu klassischen Windows-Programmen.

Auf der rechten Seite befinden sich die für die Touch-Bedienung optimierten Kacheln. Diese sind jetzt einstellbar auf vier Größen und können wie gewohnt individuell angeordnet oder entfernt werden. Mit dem neuen Windows 10 gibt’s das alles auf einem gemeinsamen Desktop. Zusätzlich können jedoch weitere virtuelle Desktops eingerichtet werden – ein weiteres neues Feature. Was auf den jeweiligen Desktops passiert kann in Echtzeit auf den Vorschaubildern über der Taskleiste betrachtet werden.

Das sich per Mausklick auf ein Sprechblasen Icon öffnende Info-Center zeigt wichtige Systeminformationen und häufig genutzte Funktionen. Verpasste Systemmitteilungen tauchen hier ebenso auf, ergänzend dazu bietet es einen schnellen Zugriff auf allerhand Einstellungen.
Der Windows Explorer erfuhr ebenfalls eine Grunderneuerung und bietet seine Dienste nun unter dem Namen „Datei Explorer“ an. Dieser enthält jetzt eine neue Leiste inklusive Schnellzugriff auf häufig benötigte Befehle, das vom Nutzer individuell eingestellt werden kann. Hier können bspw. Ordner an den Schnellzugriff angeheftet werden, sodass der Nutzer diese immer zur Hand hat.
Neben Edge als neuen Browser, besitzt Windows 10 mit Cortana eine neue Assistentin, die via Sprachanfrage oder Eingabe im Textfeld, Programme öffnen und diverse Aufgaben, wie die Suche im Internet oder das Anlegen von Terminen im Kalender, übernehmen soll und auch sonst für alle möglichen Fragen eine Antwort parat hat.

Weitere Informationen