Die Entwicklung des neuen SQL Server 2016 schreitet weiter voran und Microsoft gibt mit der CTP 3.2 (Community Technology Preview) neue Einblicke in die Erweiterungen.

Diesmal gilt besonderes Augenmerk den SQL Server Reporting Services (SSRS), dessen weitere Entwicklung mit der Preview 3.2 signifikante Fortschritte aufzeigt und von Microsoft als Meilenstein in der Entstehung des SQL Servers 2016 bezeichnet wird.

Der SQL Server 2016 verfügt nun auch über mobile Reports zu SQL Server Reporting Services für on-premise Implementierungen. Neben den bereits existierenden Berichten, den sog. paginated Reports, wird es in Zukunft noch einen weiteren Typ geben, die mobilen Reports. Diese Berichte basieren auf der Datazen Technologie, die durch die Akquirierung von Datazen in die Microsoft Familie integriert wurde.

 

Die mobilen Berichte sind optimiert für die Darstellung auf mobilen Endgeräten und vereinfachen den Zugang zu BI Reports.

Es wird nur eine App für sämtliche Endgeräte benötigt, die mit Windows, IOS oder Android gleichermaßen funktioniert.

 

 

 

 

 

 

Dabei ist der Mobile Report Publisher, den es derzeit auch nur als Preview gibt, das Instrument für das Entwerfen der mobilen Reports im Microsoft SQL Server 2016.

Gegenstand der Berichte, die lokal gespeichert oder in SSRS 2016 veröffentlicht werden können, können Diagramme sowie Karten sein, verknüpft mit Excel-Daten oder von SQL Server Reporting Services (SSRS) geteilten Datensätzen.