Als sogenannter „Release Candidate“ (RC) ist der SharePoint Server 2016 nun schon fast komplett fertiggestellt, um wie von Microsoft geplant und angekündigt im Frühjahr diesen Jahres endgültig veröffentlicht zu werden. Laut Microsoft ist das der stabilste, höchst skalierbare, sicherste und schnellste SharePoint Server, den es je gab.

War die Beta 2 Version des SharePoint Servers 2016 schon im November 2015 zum Download bereitgestellt, wurde die jetzige aktuelle Version (vom 19. Januar 2016) erweitert um Sicherheits- und Compliance Funktionen und hat einen verbesserten mobilen Zugriff – dafür wurde das Feedback von mehr als 5000 Anwendern berücksichtigt.

Hybridfunktionen, die die Cloud mit der on-premise Welt vereinen, stehen auch beim SharePoint Server 2016 im Fokus. Bill Bear – Senior Product Manager bei Microsoft – beschreibt im SharePoint Team Blogeintrag: „Mit integriertem Hybrid Cloud-Funktionen, ist es die beste Wahl für Organisationen, die die Vorteile der neuesten Innovationen der Microsoft Cloud Angebote nutzen, aber kritische Inhalte oder eigene Anwendungen on-premise bei sich behalten wollen.“

InfoParth 2013 und SharePoint Designer 2013 bleiben die Letzten ihrer Art – es wird dafür keine neuen Versionen mehr geben, obgleich der Support dafür verlängert wird: bis 2026, analog zum Supportzeitraum für SharePoint Server 2016.