Die Entwicklung des neuen SQL Servers 2016 ist endgültig abgeschlossen. Die lang erwartete Veröffentlichung ist nun endlich erfolgt. Der neue SQL Server von Microsoft ist seit dem 1. Juni in vier Lizenzvarianten zu haben:

  • Enterprise
  • Standard
  • Express
  • Developer

Die unterschiedlichen Lizenzen verfügen über unterschiedliche Featureinhalte.  Die Developer Edition beinhaltet als Entwicklerversion zwar die Features in vollem Umfang, darf jedoch nur für Entwicklungs- und Testzwecke genutzt werden, ist also für den Produktivbetrieb nicht zugelassen.

Laut Microsoft verfügt der neue SQL Server 2016 über „fortschrittliche Sicherheit“ und „bahnbrechende Leistung“. Damit auch Oracle-Kunden davon überzeugt werden, bietet Microsoft bei einem Wechsel auf SQL Server 2016 nicht nur seine Unterstützung, sondern die Lizenzen kostenfrei an, inklusive Software Assurance. Dieses Angebot ist begrenzt bis zum 30. Juni 2016 erhältlich.