Eine rundum positive Messebilanz zieht der Essener IT-Dienstleister applied technologies nach seiner 12. Teilnahme an Europas Leitmesse der Energiewirtschaft E-world. „Auffällig dieses Mal: Neben unseren Stammkunden fanden zahlreiche neue Interessenten den Weg auf unseren Stand in Halle 1 und wollten Informationen über unsere IT-Lösungen“, freut sich Bernd Gerwert, einer der drei Geschäftsführer von applied technologies.

„Wir sind sehr zufrieden mit unserem Messeauftritt. Das Publikum ist noch internationaler geworden und die Termine hatten eine hohe Qualität“, fasst Daniel Saager, Geschäftsführer applied technologies, seine Eindrücke zusammen. Das Messeteam von applied technologies bilanziert ein verstärktes Interesse an Microsoft Business Intelligence und Microsoft Dynamics CRM. „Außerdem waren Cloudthemen sowie Krisenvorsorgemanagement gefragte Themen“, führt Dietmar Leibecke, Geschäftsführer applied technologies, aus.

Gefragt: Microsoft BizTalk und PowerBI

„Neben unseren klassischen Themen wie Marktkommunikation, Integration und Prozessautomatisierung mit Microsoft BizTalk standen häufig der Messdatenabruf vor dem Hintergrund der bis 2018 anstehenden ISDN-Abschaltung und die Einführung von ISMS (Information Security Management System) im Mittelpunkt der Gespräche“, erinnert sich Bernd Gerwert. „Neu im Fokus der Besucher war der Themenkomplex Applikationen – Support, Betrieb, Wartung – und die personelle Unterstützung in Fachabteilungen. Gleichzeitig haben wir ein gesteigertes Interesse an Business Intelligence Lösungen auf Basis von Microsoft PowerBI festgestellt. Das unterstreicht die Dynamik und Aufbruchsstimmung, die zurzeit im IT-Bereich zu beobachten ist“, bilanziert Daniel Saager.

„Die E-world gehört fest in unseren Terminkalender. Darum schließen wir uns den 95 Prozent der Aussteller an, die sich auch an der nächsten E-world beteiligen wollen. Wir sehen uns also spätestens in der Zeit vom 6. bis 8. Februar 2018 in Essen“, so Bernd Gerwert.