Laut Beschluss der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Anpassung der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende (BK7-16-142) vom 20. Dezember 2016 ist es verpflichtend für alle Marktteilnehmer ab dem 1. Juni 2017 eine Verschlüsselung und eine digitale Signatur bei der Übermittlung von EDIFACT-Nachrichten einzusetzen.

Betroffen von den Vorgaben der Festlegung sind alle Marktteilnehmer im Sinne der von der BNetzA festgelegten Marktprozesse  (GPKE, MPES, GeLi Gas, GaBi Gas, MaBiS, WiM), die derzeit den EDIFACT-Datenaustausch per E-Mail via SMTP durchführen und dabei keine Signatur oder Verschlüsselung einsetzen. Diese Art des Nachrichtenaustausches ist ab dem 1. Juni 2017 nicht mehr zulässig.

applied technologies GmbH wickelt als Dienstleister die Marktkommunikation für den Markgebietsverantwortlichen GASPOOL Balancing Services GmbH und seiner Marktpartner ab. Im Zuge der Umstellung auf den gesicherten Nachrichtenverkehr übernimmt applied technologies die Koordination der betroffenen Marktpartner.

Selbstverständlich berücksichtigt applied technologies dabei diese neue Anforderung zur Verschlüsselung und digitalen Signierung. Falls Sie ebenfalls von diesen Änderungen betroffen sind, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.