Microsoft Teams Lizenzen und COVID-19

Lizenz-Möglichkeiten und Optionen für Microsoft Teams

In der Covid-19 Krise hat Microsoft seine Lizenzbedingungen und -optionen für Microsoft Teams überarbeitet. Hier stellen wir einen Überblick über die Microsoft Teams Lizenzen dar und weisen auf die derzeit kostenlosen Lösungen hin. Microsoft unterstützt damit Unternehmen, bei denen ein Budget aufgrund der Kurzfristigkeit der Krise nicht eingestellt bzw. bereits aufgebraucht ist.

Artikel: Microsofts Engagement für Kunden während des Ausbruchs von COVID-19

Übersicht

klassische Lizenz

Das klassische Lizenzpaket ist immer verfügbar und steht allen interessierten Parteien zur Verfügung. Änderungen haben nicht stattgefunden.

E1 Angebot zu Covid-19

Seit Anfang März 2020 bietet Microsoft unbegrenzt kostenlose Enterprise E1 Lizenzen (ohne Pro Plus) an. In dieser Variante steht gemanageden Kunden von Microsoft eine kostenneutrale Umstellung auf Homeoffice nebst ausreichend Lizenzen zur Verfügung.

• unbegrenzte Anzahl
• sechs Monate kostenneutral
• keine Begrenzungen innerhalb der Lizenz

Berechtigt

Dieses Angebot richtet sich an Kunden, die von einem Microsoft-Kundenmanager betreut werden. Es richtet sich dabei an Organisationen (incl. gemeinnütziger Organisationen), die in der Vergangenheit keine anderen Office 365 E1-Testversionen aktiviert haben. In diesem Fall können die Mitarbeiter der Organisation eine Team Exploratory-Lizenz aktivieren.

Weitere Informationen

Microsoft Teams Freemium

Die Microsoft Teams Freemium Version ist eine kostenlose Variante von Microsoft Teams und erlaubt ebenfalls, einen Office 365 Tenant zu nutzen. Hier bestehen größere Einschränkungen, so dass ausschließlich eine Basis-Nutzung möglich ist.

Inhalt

• Exchange Foundation
• Flow for Office 365 Plan 1
• Forms
• Microsoft Planner
• Microsoft Teams (Teams1, Teams IW)
• Office
• PowerApps for Office 365 Plan 1
• SharePoint Online Kiosk
• Stream
• Sway
• Whiteboard
• Yammer Enterprise

Weitere Informationen

Upgrade von Teams freemium zu einer regulären Teams-Lizenz

Microsoft Teams Experience

“Mit der Microsoft Teams Exploratory-Erfahrung können Benutzer in Ihrer Organisation, die über Azure Active Directory (AAD) verfügen und nicht für Teams lizenziert sind, eine explorative Erfahrung von Teams initiieren. Admins können diese Funktion für Benutzer in ihrer Organisation ein- oder ausschalten. Die frühere Microsoft Commercial Cloud Trial wird nun durch The Teams Exploratory experience ersetzt.”

Inhalt der E1 Lizenz

• Exchange Online (Plan 1)
• Flow for Office 365
• Insights by MyAnalytics
• Microsoft Forms (Plan E1)
• Microsoft Planner
• Microsoft Search
• Microsoft StaffHub
• Microsoft Stream for O365 E1 SKU
• Microsoft Teams
• Mobile Device Management for Office 365
• Office Mobile Apps for Office 365
• Office Online
• PowerApps for Office 365
• SharePoint Online (Plan 1)
• Sway
• To-Do (Plan 1)
• Whiteboard (Plan 1)
• Yammer Enterprise

Berechtigt

“Solange der Benutzer über eine verwaltete AAD-Domain-E-Mail-Adresse verfügt und ihm derzeit keine Team-Lizenz zugewiesen wurde/ist, ist er für diese Erfahrung berechtigt. Wenn ein Benutzer beispielsweise über Office 365 Business (ohne Teams) verfügt, ist er für die Team-Explorationserfahrung qualifiziert.

Benutzer müssen die Möglichkeit haben, sich für Anwendungen und Tests zu registrieren (im Microsoft 365 Admin-Center). Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten des Team-Exploratory, weiter unten in diesem Artikel.”

Weitere Informationen

Office 365 Developer

Es ist schon immer möglich, einen E3 Tenant mit 25 Usern zu Zwecken der Entwicklung einzurichten. Teilweise ist es auch möglich, dass ein E5 Tenant mit Telefonie erhältlich ist. Darüberhinaus lassen sich ebenfalls E3 Testlizenten in den bestehenden Tenant zu übertragen.

Scroll to Top