apptech DIMA

Daten Integration Management und Analyse

Was ist in der heutigen Zeit das wertvollste Gut eines jeden Unternehmens? Richtig, seine Daten, denn darin steckt viel mehr als man denkt.
Durch sie lassen sich Kundenpräferenzen und Trends erkennen, Lücken identifizieren und Geschäftsprozesse optimieren. Doch dieses wertvolle Gut ist nicht immer leicht zu verwalten oder zu analysieren. Unternehmen kämpfen oft mit einer Datenflut und sind deshalb selten in der Lage diese Daten richtig zu nutzen.
applied technologies hat dieses Problem erkannt und bietet mit apptech DIMA eine sehr komfortable und dabei gleichzeitig leicht zu implementierende Lösung, um relevante Daten zu extrahieren.

Was ist apptech DIMA? 

apptech DIMA kümmert sich darum Daten in einer verständlichen und nutzbaren Art und Weise darzustellen. Dabei werden diese Daten verdichtet und ausgewertet. An Hand von Referenzdaten aus verschiedenen Quellen, lassen sich dann Werte gleicher Kategorien miteinander vergleichen und auswerten. Anschließend stellt apptech DIMA die ausgewerteten Daten an einer zentralen Stelle zur Verfügung. Aber apptech DIMA bedeutet nicht nur vorhandene Daten zu nutzen und auszuwerten. apptech DIMA hilft dabei auch neue Messstellen anzubinden, um die bisher ungenutzten Daten zu verwerten. Mit apptech DIMA werden die Vorteile von IoT (Internet of Things) und BI (Business Intelligence) kombiniert und zu einer ganzheitlichen Lösung zusammengefasst.

Welche Daten kann ich mit apptech DIMA verheiraten?

Unsere Lösung bietet Ihnen unterschiedlichste Schnittstellen um Ihre Daten in das System zu integrieren. Der einfachste Ansatz ist die Lieferung der Daten in Form von CSV Dateien. Diese werden dann, anhand des Dateinamens, zugeordnet und weiterverarbeitet.
apptech DIMA hilft nicht nur vorhandene Daten zu verwerten, sondern auch neue Messstellen zu implementieren und neue Daten zu schaffen und diese abzuholen.
Grundsätzlich ist apptech DIMA in der Lage, mit allen gängigen Datenformaten zu arbeiten. Vom Einlesen simpler Dateiformate, der Anbindung bestehender Datenquellen bis hin zu vorhandenen oder neu angebrachten Messstellen kann apptech DIMA die Daten nutzen und darstellen.
applied technologies unterstützt und berät Sie gerne bei der Analyse ihrer vorhandenen Infrastruktur und der Konzeption einer sicheren Datenstrecke.

Wie unterstützt applied technologies bei der Implementierung von apptech DIMA?

Bei der Einführung von apptech DIMA in ihrem Haus unterstützt applied technologies Sie bei

  • der Erstellung von Messkonzepten,
  • Planung des Projekts,
  • Einbindung der vorhandenen oder neuer Datenquellen,
  • qualifizierte Schulungen, um Sie im Selfservice Bereich fit zu machen und
  • der Erstellung der ersten BI Dashboards.

Auch nach der Einführung von apptech DIMA bietet Ihnen applied technologies weiterhin Unterstützung an. Unser geschultes Personal im Service Desk kann Ihnen dabei helfen neue Datenquellen anzubinden, Konfigurationen in Dashboards vorzunehmen oder Ihnen bei Problemen aushelfen.

Wie steht es um die Sicherheit meiner Daten?

Sobald es heutzutage um Geschäftsdaten geht, muss das Stichwort Sicherheit großgeschrieben werden. Wie bereits eingangs erwähnt sind die Daten eines Unternehmens sein wertvollstes Gut und müssen geschützt werden. Mit apptech DIMA können Ihre Daten langfristig gespeichert werden. Um sicheren und anonymen Transfer ihrer Daten zu gewährleisten, wird innerhalb von apptech DIMA der aktuellste Stand der Sicherheitstechnik verwendet, Stichwort: MQTT (hover s.u.). Damit der anonyme Transfer ihrer Daten gewährleistet wird, werden Messdaten und Kopf- bzw. Referenzdaten entkoppelt und getrennt transportiert und sicher aufbewahrt.

Was ist MQTT?

MQTT steht für „Message Queuing Telemetry Transport“ und ist ein offenes Nachrichtenprotokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M), das die Übertragung von Telemetriedaten in Form von Nachrichten zwischen Geräten ermöglicht, trotz hoher Verzögerungen oder beschränkter Netzwerke. Entsprechende Geräte reichen von Sensoren und Aktoren, Mobiltelefonen, Eingebetteten Systemen in Fahrzeugen oder Laptops bis zu voll entwickelten Rechnern.

 

 

Bild: fotolia.com – Kirill